Meuterei auf Titan eBook Cover 300pxLesung Kurzgeschichten aus der Anthologie »Meuterei auf Titan: 2016 Collection of Science Fictio Stories«

Das Buch erschien am 01.08.2017, hat 620 Seiten, Taschenbuchformat.

Bewährungsproben auf fernen Planeten, Außerirdische in geheimnisvollen Missionen auf der Erde, unsichtbare künstliche Intelligenzen, seltsame Visionen, gefährliche Parallelwelten und vieles mehr – das sind die Themen dieser spannenden Anthologie. Sie enthält 28 neue, bisher unveröffentlichte Erzählungen von 23 bekannten und renommierten Autoren. Tief in den Raum, zurück in die Vergangenheit oder weit in die Zukunft entführen die Erzähler ihre Leser. Die Anthologie versteht sich als ein breit gefächertes Beispiel von Sciene Fiction - Stories, die im Jahr 2016 in Deutschland geschrieben wurden.
Mit Stories von: Frank Lauenroth - Jacqueline Montemurri - Sven Svenson - Matthias Falke - Galax Acheronian - Oliver Koch - Norbert Fiks - Gerd Frey - Lara Möller - Olaf Kemmler - Regine Bott - Olaf Lahayne - Dieter Bohn - B.C. Bolt - Janos Teleki - Tobias Reckermann - Irene Maschke - Christian Künne - Adriana & Amanda Wipperling - Julia Annina Jorges - Peggy Weber-Gehrke - Rico Gehrke

Es lesen Irene Maschke, Jacqueline Montemurri und Oliver Koch


Irene MaschkeIrene Maschke

Irene Maschke ist eigentlich Diplom-Übersetzerin für Deutsch, Englisch und Spanisch. Da man davon nur selten leben kann, verdient sie ihre Brötchen mit Büroarbeit im Bereich Logistik und übersetzt und dolmetscht gelegentlich bei Polizei und Gericht. Sie besucht gerne Science-Fiction-Conventions und ist Mitglied bei der niederländischen APA (Amateur Press Association), was sie zum Schreiben ihrer eigenen Geschichten inspirierte. Sie ist eine ausgesprochene Leseratte und liest so ziemlich alles, was ihr in die Finger kommt, mit einer Vorliebe für Science Fiction und Krimis. Bisher sind von ihr im Bereich SF zwei Kurzgeschichtensammlungen bei Create Space erschienen: »Gar nicht so weit weg« und »Vielleicht schon morgen«.


Jacqueline Montemurri 300pxJacqueline Montemurri

Jacqueline Montemurri wurde 1969 in Sachsen geboren. Sie studierte Luft- und Raumfahrttechnik in Aachen. Seit 2002 lebt sie mit ihrer Familie in Neviges. Nach dem Studienabschluss begann sie damit Kurzgeschichten zu verfassen. Sie ist in verschiedenen Anthologien sowie im SF-Magazin Exodus vertreten. Ihr Debüt-Roman Die Maggan-Kopie war für den Deutschen Science Fiction Preis 2013 und ihr Erzählband Fremde Welt für den Deutschen Phantastik Preis 2014 nominiert. Zudem war ihre Story Sonnenmondfinsternisstern für den Kurd Laßwitz Preis 2016 nominiert. Aktuell ist sie u.a. an der Reihe Karl Mays magischer Orient des Karl May Verlags beteiligt.

Homepage: www.jacquelinemontemurri.blogspot.de


Oliver Koch 300pxOliver Koch

Oliver Koch kam 1971 im westfälischen Hamm zur Welt, wuchs in Osnabrück und Hamm auf und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr vornehmlich SF und Horror.

In seiner ersten Geschichte ließ er einen Düsenjäger über der Innenstadt Osnabrücks abstürzen, bevor er zur Phantastik kam. Erster Roman mit 16.

Im Schulalter konnte er die Commander-Perkins-Hörspiele auswendig, und konnte auch später nie von SF-Serien lassen. So wurde er mit Star Trek TNG Trekkie.

Nach dem Germanistik-Studium in Münster zog er nach Karlsruhe, wo er auch noch heute lebt. Hier wurde er ein fleißiger Akteur bei Lesungen in und um Karlsruhe. Sein 2001 geschriebener Roman „Dickhäuter“ ist als eBook bei Amazon erhältlich. Seine ersten Romane ruhen in Schubladen, seit Jahren tritt er als Film-Redakteur für das Corona Magazine in Erscheinung. Nach Ausflügen in realistische und zeitkritische Geschichten und langer Schreibhemmung schreibt er seit 2015 wieder verstärkt, auch SF, und nimmt an Lesungen teil. Er engagiert sich als Moderator und Organisator von Lesereihen und Lesungen in Karlsruhe.

Nun steht er wieder im Ring und veröffentlicht unter anderem auf seinem Blog www.oliverkoch.net zahlreiche seiner Kurzgeschichten und Erzählungen kostenlos als eBook. Ende 2015 beendete er mit dem SF-Thriller „Vakuum“ seinen ersten Roman seit 2001.

Links zum Buch:

www.modernphantastik.de

www.amazon.de/Meuterei-auf-Titan